2022 Marko Wachter klDas Gesamtergebnis der Winterlaufserie 2022 (Autor: Ulrich Vielberg)

 

Foto: We shall overcome (Marko Wacker, Laufen in NRW) 

 

Die Ergebnisse der 48. Winterlaufserie in Hamm sind online.

108 Läuferinnen haben die gesamte Winterlaufserie absolviert.

 

Die ersten drei Plätze haben sich Dorothee Arendsee (W35) vom SuS Oberaden und die beiden Läuferinnen vom Marathon-Club Menden, Vivien Hölscher(W) und Katrin Harnischmacher (W), gesichert.

 

Bei den Männern haben sich 236 Teilnehmer für die Serienwertung qualifiziert.

 

Markus Scheller (M30) von der LG Ems Warendorf, Martin Siemann (M35) vom TV Werne 03 Wasserfreunde und Dirk Große (30) vom Marathon-Club Menden belegen die ersten drei Plätze.

 

Allen TeilnehmerInnen der Winterlaufserie, auch denjenigen ohne Zeitmessung, gebührt ein großes Lob für die erzielten Leistungen und ein herzlicher Dank für die aufgebrachten Spenden. Das Spendenaufkommen zugunsten des Hospizes in Hamm und der Kinderkrebshilfe in Münster beläuft sich auf rd. 5.200,00 €.

 

Zum Ende der Laufserie noch ein kurzes Schlusswort:

 

Im Zeitraum unserer Winterlaufserie hat sich die Welt um uns verändert. Viele Gewissheiten haben sich als trügerisch erwiesen. Die negativen Folgen werden auch den Sport treffen.

 

Es ist nicht auszuschließen, dass der künftige Energiemangel auch Sportveranstaltungen beeinflusst. Die Coronakrise hat uns gezeigt, dass es Auflagen in vielfacher Form geben kann, die Sportveranstaltungen be- und verhindern.

 

Mit Blick auf die leidtragenden Menschen in der Ukraine gilt unsere Einladung zur 49. Winterlaufserie ab dem 29.01.2023 unter dem Vorbehalt, dass die Krisen dieser Welt eine Chance zu einer realen Durchführung zulassen.